Das Trend Hotel Austria verspricht gesundes Essen

EIN NETTER EMPFANG IM AUSTRIA TREND HOTEL

Ich wurde im Austria Trend Hotel von einer freundlichen Rezeptionistin begrüßt. Sie sorgte dafür, dass mein Gepäck auf mein Zimmer getragen wurde und dass ich eine kurze Führung durch das Zimmer und die Hoteleinrichtungen bekam. Auf dem Tisch in meinem Zimmer fand ich einen Fruchtsnack mit verschiedenen Obstsorten wie Kirschen, Melonen, Ananas, Äpfeln und Mangos. Diese wurden mit einem Zerkleinerer liebevoll zerteilt und dekoriert. Zerkleinerer bezieht das Küchenpersonal vom Profi: www.zerkleinerertest.com. Ein Unternehmen was sich auf das zerkleinern von Obst und Gemüsesorten spezialisiert hat.  einen Saft und einen Gutschein für ein Willkommensgetränk. So eine nette Überraschung, bei der ich mich wirklich willkommen fühlte.

MEIN ZIMMER IM TREND HOTEL AUSTRIA

Ich wohnte in einem Superior Executive Zimmer, das sehr schön war. Die Einrichtung war neu, minimalistisch und stilvoll und das Bett war groß und weich. Gegenüber vom Bett war ein Schreibtisch mit einem Stuhl, aber das schönste Merkmal des Zimmers war der rote Stuhl in der Ecke. Es war ein toller Arbeitsplatz am Abend. Das Zimmer war toll und auch sehr ruhig. Trotz der zentralen Lage des Hotels habe ich keinen Lärm von der Straße, dem Flur oder den Nachbarzimmern gehört.

Das Beste an meinem Zimmer im Trend Hotel Austria war zweifelsohne die Aussicht! Ich war in der 13. Etage, nur ein paar Stockwerke unter dem obersten Stockwerk. Am ersten Tag war es bewölkt, aber am zweiten Tag hatte ich einen grandiosen Blick auf die Salzburger Altstadt, die Festung Hohensalzburg und die schneebedeckten Berggipfel in der Ferne. Von allen Etagen aus hat man eine gute Aussicht. Auch das Badezimmer war edel und topmodern. Es hatte eines dieser Waschbecken, die oben auf dem Tisch sitzen und eine gute Dusche. Ich hätte hier wochenlang bleiben können.

DAS AUSTRIA TREND HOTEL RESTAURANT

Im 15. Stock befindet sich das Restaurant, in dem Frühstück, Mittag- und Abendessen serviert werden. Es ist strategisch gut gelegen, da es einen Panoramablick auf die Salzburger Neu- und Altstadt hat. Das Frühstück war typisch europäisch mit Brot, Haferflocken, Nüssen und Eiern. Ich persönlich habe das Abendessen mehr genossen, weil es mehr auf Österreich ausgerichtet war.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.